Skip to main content

FGK


Luft-Luft-Wärmepumpen müssen netzdienlich sein

Vertreter von mehr als zehn Unternehmen tauschten sich beim Treffen der FGK-Arbeitsgruppe 03 "Energieeffiziente Raumklimageräte und Wärmepumpen" aus. (Bild: FGK)

Der FGK hat den Status-Report 60 „Anforderungen an DX-Wärmepumpen zur Erfüllung der Netzdienlichkeit nach BEG“ veröffentlicht. Er beschreibt Bedingungen, unter denen DX-Wärmepumpen netzdienlich betrieben werden können.

Dazu traf sich die FGK-Arbeitsgruppe 03 „Energieeffiziente Raumklimageräte und Wärmepumpen“ des Fachverbandes-Gebäude-Klima e. V. (FGK) am 23. November 2022 in der Geschäftsstelle in Ludwigsburg und diskutierte über die Förderung für Luft-Luft-Wärmpumpen.

Ab 2023 muss Netzdienlichkeit nachgewiesen werden

Obwohl diese Technologie mit ihrem SCOP (Seasonal Coefficient of Performance) zwischen 4 und 5 überaus energieeffizient ist und sich sowohl für Neubauten als auch für eine einfache Nachrüstung im Bestand eignet, steht noch nicht fest, wie diese Technologie zukünftig durch das BAFA gefördert wird. Ab 2023 ist der Nachweis der Netzdienlichkeit eine der Voraussetzungen dafür, dass Wärmepumpen durch das BAFA gefördert werden.

© WWW.KAELTENKLUB.DE 2024, ALLE RECHTE VORBEHALTEN. - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ