Skip to main content

Robert Baust ist tot


Man kannte ihn von Vorträgen, vom DKV und einige auch als professionellen Bergsteiger. Bild: Schiessl

Mit großem Bedauern müssen wir euch heute die traurige Nachricht vom plötzlichen Tod eines geschätzten Kollegen mitteilen. Robert Baust, seit über 22 Jahren für SCHIESSL tätig, ist im Alter von 59 Jahren ganz überraschend verstorben. Wir sind sprachlos.

Die Firma Schiessl und die bayerische Kältefamilie hat ein anerkanntes Mitglied verloren. Robert Baust war Gewinner des deutschen Kältepreises 2016. Er war Dozent in den Meisterkursen für Kälteanlagenbauer an der Kältefachschule und Referent der technischen Vortragsreihen in unserem Hause. Zudem war er Obmann im DKV – Arbeitsabteilung III (Kälteanwendungen). Baust war ein Vorreiter im Bereich indirekter Systeme mit natürlichen Kältemitteln. Er setzte in seinen Projekten immer wieder auf Energieeinsparung durch Wärmerückgewinnung und Frequenzumrichter.

Anmerkung der Redaktion: Wir verlieren mit ihm ein großes Stück Kälte, einen coolen Typen und hervorragenden Menschen. Mach es gut da oben, Robert.

© WWW.KAELTENKLUB.DE 2024, ALLE RECHTE VORBEHALTEN. - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ